Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Aktuelles Kita Christuskirche

Mittwoch, 11 März 2020 17:24

Brief von Felix - ein Hase auf Weltreise Teil 1

Gemeinsam mit Hase Felix machte sich Gruppe 5 auf Reisen. Erster Stop war London, hier erlebten wir in der Turnstunde eine Stadtrundfahrt und Janet backte englische Pancakes (traditionell serviert mit Zitrone und Zucker).

Qigong- ist eine aus der traditionellen chiniesischen Medizin stammende Bewegungsmethode.
Ziel war es die Fantasie der Kinder anzuregen und bewusste Atem und Konzentrationsübungen motorisch umzusetzen.

Mit Hilfe der verschiedenen Figuren im Buch erlebten wir gemeinsam mit den Kindern Lilli und Luc bewegte Stuhlkreise:
z.B. fingen wir Lachstaub mit der lachenden Liese (ein Frosch)
putzten mit der Schildkröte Hilde unser Haus von Kopf bis Fuß
trommelten und sagen mit dem Löwen Eric „The lion sleeps tonight“
Wir setzten uns auch kreativ mit den Tieren aus dem Buch auseinander und dekorierten unseren Gruppenraum:
so entstand mit unseren Händen Rosina, der (ehemals) schüchterne Flamingo
und farbenfrohe Regenbögen angelehnt an die Regenbogenfrau Viola.

Beim Turnen besuchten wir den teetrinkenden Löwen Eric oder verwandelten die Halle in einen Dschungel, mit Hängebrücken und Lianen.

An drei Freitagen bekamen wir Besuch von der Qigong Lehrerin Silke Gimmler, die uns mit sanfter Musik, dem Drachen Maximus und der Hexe Tilly spielerisch in den Zauberwald „entführte“.
Wir verwandelten uns in brüllende Löwen, sanfte Wolken, fingen Sonnenstrahlen und bewegten uns mal ganz langsam oder schnell, aber immer sehr bewusst.

Am Ende des Projektes verbanden wir mit jeder Figur einen bestimmten Bewegungsablauf und jeder fand seine Lieblingstier.

*Buchempfehlung:
Lilli und Luc im Zauberwald
Carina Schimmel
ISBN-13: 978-3746024158

 

Sonntag, 19 Januar 2020 18:57

Ein Elf zu Besuch...

Ende November bekam unsere Gruppe einen Brief, mit der Ankündigung, dass bald ein kleiner Elf namens „Chris Elfman“ zu Besuch kommen wird.

Und so war es dann auch, pünktlich am 2. Dezember saß der kleine Wichtel in unserem Adventskalender. Sprechen konnte er nicht, aber er brachte immer kleine Botschaften mit...

So erfuhren wir, dass er eigentlich am Nordpol lebt, aber die Weihnachtszeit bei uns verbringen wird, aber unter einer Bedingung, wir durften ihn nicht anfassen, sonst würde seine Magie verloren gehen.

Jeden Morgen suchten die Kinder ihn, manchmal saß er einfach da und brachte uns Aufgaben mit z.B. bauten und verzierten die jüngeren Kinder ein Lebkuchenhaus, während die „Schulis“ den Lübecker Weihnachtsmarkt besuchten. Manchmal machte er auch Quatsch und wir mussten ihn retten z.B. aus dem Kopierer oder er hatte sich im Kühlschrank verirrt, weil er uns einen Schneemann vom Nordpol mitbringen wollte...
Er drückte uns die Daumen für unser Weihnachtskonzert und brachte uns die Geschichte vom Nikolaus mit. Im Zwergenwald mussten wir ein Rätsel lösen und verschiedene Häuser suchen (er selbst saß in der Badewanne mit einer roten Zipfelmütze auf dem Kopf, hatte eine Weihnachtskugel und Marmeladengläser mitgebracht). Die Kinder waren eifrig dabei und haben natürlich die richtigen Zwergenhäuser gefunden.

Am letzten Tag haben wir alle zusammen „Chris Elfman“ geholfen, dass er mit Zauber-Zimt-Pulver bei Mondenschein zurück zum Nordpol fliegen konnte um mit seinen Freunden und den Rentieren Weihnachten feiern kann.

So hatten wir dieses Jahr eine ganz magische, rot/ grüne Weihachtszeit

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.